Mit dem Pendix Antrieb ist ein neuer, stilvoller Elektromotor im Markt zu haben, der ultraleicht zu bedienen ist, der über stilvolles Design verfügt, der völlig lautlos und verhältnismässig günstig ist und mit dem man sein bestehendes Fahrrad locker zum E-Bike aufrüsten kann.

Das moderne, geradezu puristische Design ist das erste, was auffällt, wenn man den Pendix Antrieb das erste Mal sieht. Damit lässt sich das bestehende Fahrrad nicht nur mit einfachen Handgriffen in ein E-Bike umbauen, sondern auch noch visuell modernisieren. Stark an Pendix ist die Tatsache, dass der Antrieb universell für praktisch alle Bikes einsetzbar ist, gleich ob mit einem Kettenblatt oder mit deren drei. Eingesetzt wird der Antrieb in ein Standard-Tretlager, damit verfügt man mit dem Pendix über einen klassischen Mittelmotor mit seinen Vorteilen, als da wären zentrales Gewicht, hohe Stabilität und hohe Wendigkeit. Die Batterie wird an den Getränkehalter-Schraub- Verbindungen festgemacht.

Easy Handling
Den Machern des Pendix war es zum einen wichtig, einen E-Bike Antrieb zu kreieren, der nicht wie einer aussieht und sich auch nicht so anfühlt, zum anderen war ihnen eine möglichst einfache Handhabung des Antriebes wichtig. Aus diesem Grunde kommt der Pendix mit wenigen und leicht bedienbaren Elementen daher, das sind zum einen die Antriebseinheit mit der Kurbel und zum anderen die Batterie. Ein Display gibt’s nicht. Die drei Unterstützungsstufen Eco – Smart – Sport werden über das Drehrad am oberen Ende des Akkus gewählt, that’s it. Dadurch entwickelt der 250 Watt starke Motor eine Unterstützung von bis zu 200% der eigenen Tretkraft.

Ampelfarben zeigen Stromreserven an
Jeder, der es gewohnt ist, sich im Verkehr zu bewegen, kennt die Ampelfarben grün – orange – rot. Grün steht für “alles ist im grünen Bereich”, man darf fahren oder gehen, rot heisst “Stop!”, man darf sich nicht weiterbewegen. Diese Farben haben die Macher des Pendix übernommen und signalisieren damit den Ladezustand der Batterie bzw. ob der “Tank” bald leer ist. Solange der Akku grün leuchtet, ist alles bestens, bei 70% verbleibender Akku-Reserve beginnt der LED-Ring am Akku gelb zu leuchten, wenn der LED-Ring orange leuchtet, bedeutet dies, der Akku ist noch bis zu 40% geladen. Wenn die “Tankanzeige” rot aufleuchtet, ist es wirklich Zeit, den Akku wieder aufzuladen, denn es ist nur noch die Notreserve von maximal 10% des Akku vorhanden. Eine intelligente Lösung, um Nutzern auf einfache Art zu signalisieren, wie es um ihren “Tankvorrat” steht.

Insgesamt ist der Pendix eine moderne und stylishe Lösung, um das eigene Bike “aufzupimpen” und in ein zeitgemässes E-Bike zu verwandeln. Seine Stärken sind seine Vielseitigkeit, seine Bedienerfreundlichkeit und der moderne Look. Zudem ist der Preis von CHF 1’690.00 absolut fair. Wer weitere Fragen dazu, wendet sich am besten an seinen Händler oder an den Schweizer Importeur Rasant GmbH.